Wahltermine und Anmeldeverfahren

  1. Wahlgang - Sonntag 13. Juni 2021
  • Wahl von fünf Mitgliedern des Gemeinderates, Gemeindeammann und Vizeammann
  • Wahl von fünf Mitgliedern der Finanzkommission
  • Wahl von drei Mitgliedern der Steuerkommission
  • Wahl eines Ersatzmitgliedes der Steuerkommission
  • Wahl von vier Mitgliedern des Wahlbüros
  • Wahl von vier Ersatzmitgliedern des Wahlbüros

Wahlvorschläge sind gemäss § 29 a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21 b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten der Gemeinde Untersiggenthal zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, d.h. bis am Freitag, 30. April 2021, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen oder hier heruntergeladen werden.

Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann.

Die Wahl des Gemeindeammanns und des Vizeammanns finden gleichzeitig wie die Gemeinderatswahlen statt. Als Gemeindeammann oder Vizeammann kann nur gültige Stimmen erhalten, wer gleichzeitig auch als Gemeinderat gewählt wird (GPR, § 27a, Ziffer 2, Bst. a).

Werden bis zum 44. Vortag nicht mehr wählbare Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge eingereicht und damit eine Urnenwahl erwirkt werden kann. Werden innert dieser Nachmeldefrist keine weiteren Kandidatinnen oder Kandidaten angemeldet, findet eine stille Wahl statt. Diese Regelung gilt nicht für die Erneuerungswahl des Gemeinderates, inkl. Gemeindeammann und Vizeammann. Hierfür muss in jedem Fall eine Urnenwahl durchgeführt werden.

5417 Untersiggenthal, 4. März 2021
WAHLBÜRO UNTERSIGGENTHAL